Spenden Partnerschaftsprojekt und UTU 2018

2013 haben wir von dem inzwischen aufgelösten Verein Afrika direkt e.V. aus Stolberg bei Aachen die Verantwortung für dessen fast 30 Jahre unterstützte Schul- und Universitätspatenschaften für ca. 15 Kinder und Jugendliche in Nairobi und Thika übernommen.

Auch wenn Tafungua e.V. eine durchaus kritische Haltung gegenüber Patenschaften pflegt haben wir uns aufgrund der vielen Bitten der betreffenden Familien aus Kenya an uns, dieses finanzielle Unterstützungsprogramm fortzuführen, entschieden, die Verantwortung dafür zu übernehmen.

Bisher konnten wir für 25 Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen plus 6 Jugendliche aus dem UTU-Projekt (siehe UTU-Projektbeschreibung) seit 2013/2014 insgesamt rund 40.000 Euro an Spenden sammeln und diese über unsere seit vielen Jahren vertrauten Kooperationspartner in Kenia (insbesondere Joseph Kimotho für Nairobi und Umgebung und Sr.Mary Cherop für Eldoret UTU) direkt an die Familien bzw. direkt an die Schulen, Colleges oder Universitäten weiterleiten.

Für das kommende Schul- und Universitätsjahr 2018 haben wir bisher (09.01.18) bereits 6.900,- Euro an Spenden erhalten und diese inzwischen nach Nairobi, Nyeri und Eldoret weitergeleitet.

In 2018 haben wir allerdings für weitere 2 Personen noch dringenden Patenschaftsbedarf. Hier die beiden Kinder/Jugendlichen:


1) Am 09.01.18, 10:00 Uhr schrieb Joseph Kimotho aus Nairobi:


The photo belongs to a young girl by the name of Faustina. She has been getting school fees subsidy from Tafungua.She has joined Form one this year,she will need kshs 55,000 per year (entspricht etwa 460,- Euro) . She is from a single mother, who has no Job and she has also three other siblings.She is a bright girl and well behaved. She will need a sponsor for four years in secondary school and later college education.





2) On Tuesday, January 9, 2018 9:00 AM, elizabeth akoth <elizabeth_akoth@yahoo.com> wrote:


Dear donor,

I write on Behalf of Alphonse Ochieng who is currently in Form two at Raliew Secondary School. The boy Alphonse comes from a very poor family. He is so determined to study, but currently he has no one to help him. His parents are all sick. His mother is doing petty business selling vegetable at the market, while his father does manual work to help the family put food on the table. With their current condition they can do very little to meet the required school fees. Their son Alphonse is their hope. I am requesting for your kind assistance.

May God reward you.
Bedarf hier: 4 Jahre lang jeweils ca. 500,- Euro


Tafungua e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Wir stellen Spendenquittungen für Spenden ab 200,01 Euro aus. Bis 200,00 Euro gilt der Überweisungsbeleg als ausreichender Spendennachweis.

Spenden gerne unter dem Verwendungszweck "Patenschaften Kenia 2018" auf unser Konto mit Adresse:

GLS Gemeinschaftsbank eG

IBAN DE29 4306 0967 8070 6459 00

Bic/Swift: GENODEM1GLS